Spezi 2009: Davor

FramstagGegen 10 Uhr machte ich mich mit Manuel in Berlin auf den Weg. Leider mußten wir uns für eine nicht ganz standesgemäße Anfahrt mit dem Auto entscheiden, aber Entfernung und zur Verfügung stehende Zeit setzten da Grenzen. Die Fahrt verlief aber problemlos und wir hatten kaum mit Freitag-Nachmittag-Staus zu kämpfen.

Während einer Pause las ich E-Mails und sah, daß mein alter Freund Framstag mich fragte, ob wir uns denn morgen auf der Spezi treffen würden. Seine Freundin Beate hatte ihn nach Lektüre meines Blogs darauf hingewiesen, daß ich auch da sein würde. Danke! :-) Im Folgenden entspann sich ein kleiner E-Mail-Dialog, der dann zu einer passenden Abendplanung für uns führte, wir konnten uns anschließen, abends mit diversen Liegeradlern in Karlsruhe bei Hanno einzukehren, wo es vorzügliches Essen und sehr interessante Gespräche gab – und schon jede Menge Räder und als Bonus noch Framstags Lightshow (ob die Nachbarn die Vorführung inklsuive Beschallung genossen haben werden wir wohl noch erfahren).

So ging es dann abends gut gesättigt und nach einem (trotz der langen Fahrt) schönen Tag in Oberhausen-Rheinhausen ins Bett – mit viel Vorfreude auf den kommenden Tag und die Spezi.